Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Main-Kinzig-Kreis

Main-Kinzig-Kreis: Wechsel bei der CDU

  • Anja Laud
    VonAnja Laud
    schließen

Der 25 Jahre alte Hasselrother Jannik Marquart ist neuer CDU-Geschäftsführer der CDU-Kreistagsfraktion

Der 25 Jahre alte Hasselrother Jannik Marquart wird neuer Geschäftsführer der CDU-Kreistagsfraktion im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises. Er löst Tobias Weisbecker ab, der zum Bürgermeister von Bad Orb gewählt worden ist, wie die CDU-Fraktion gestern mitteilte.

Jannik Marquart und der CDU-Fraktionsvorsitzende Heiko Kasseckert wollen danach in ihrer gemeinsamen Arbeit eigene Akzente in der Kommunikation und im Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern setzen. „Mein Ziel ist es, unsere Themen in der Kreispolitik transparenter und verständlicher gegenüber den Menschen in unserem Kreis zu kommunizieren. Dazu werde ich die Fraktionsarbeit dynamischer und moderner gestalten“, so Marquart

Der 25-Jährige ist seit der Kommunalwahl im März 2016 CDU-Abgeordneter im Kreistag. Davor engagierte er sich bereits als Kreisvorsitzender der Jungen Union Main-Kinzig in der Kreispolitik.

Der scheidende CDU-Fraktionsgeschäftsführer Tobias Weisbecker freut sich auf seine neue Aufgabe im Rathaus seiner Heimatstadt. Der 51-Jährige wird weiter CDU--Abgeordneter im Kreistag bleiben, dem er seit 1999 angehört. Die CDU-Fraktionsgeschäftsstelle leitete er seit 2016, damals noch, so die CDU weiter, unter dem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Michael Reul. lad

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare