Main-Kinzig

Kreis verschärft Maßnahmen gegen Corona

Der Inzidenzwert steigt auf 75, deshalb dürfen sich im öffentlichen Raum bald nur noch höchstens fünf Personen aus zwei Haushalten treffen.

Nach 60 weiteren Coronavirus-Fällen am Donnerstag zählte der Main-Kinzig-Kreis 75 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Weil der Inzidenzwert somit die nächste kritische Stufe erreicht hat, wird der Kreis zum Wochenende die Regeln verschärfen, um der Ausbreitung entgegenzuwirken.

So sollen sich – wie es das Konzept des Landes Hessen vorsieht – im öffentlichen Raum höchstens noch fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen dürfen. Dies gilt auch für Spielplätze und Restaurants. Laut Gesundheitsamt spielen private Feierlichkeiten und Zusammenkünfte bei der Ansteckung eine entscheidende Rolle. Derweil sollen Kultur- und Sportveranstaltungen nach wie vor mit 100 Leuten im Freien und 50 in geschlossenen Räumen erlaubt sein, aber intensiver kontrolliert werden.

„Für derlei Veranstaltungen müssen Hygienekonzepte vorliegen und umgesetzt werden“, sagt so Landrat Thorsten Stolz (SPD). „So konnten bisher Infektionen weitestgehend verhindert werden.“

www.mkk.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare