Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann schwimmt in einem Pool.
+
Freibäder im Main-Kinzig-Kreis wollen in dieser Saison trotz Corona öffnen (Symbolbild).

Mit Hygienekonzept

Freibäder im Kinzigtal: Trotz Corona laufen in den meisten Gemeinden die Vorbereitungen

Ab einer Corona-Inzidenz ab 100 sollen Freibäder nach aktuellen Planungen geschlossen bleiben. Doch welche Freibäder im Main-Kinzig-Kreis wollen in dieser Saison überhaupt öffnen? Welche bleiben wegen Corona geschlossen?

Main-Kinzig-Kreis - Eine Umfrage zeigt, dass im Bergwinkel im Main-Kinzig-Kreis - zwischen Schlüchtern, Steinau, Bad Soden-Salmünster und Sterbfritz - die meisten Freibäder trotz Corona in dieser Saison öffnen wollen*. So plant die Stadtverwaltung Schlüchtern laut Schwimmmeister Wolfgang Schröder beispielsweise, das Freibad am 15. Mai zu öffnen.

Das Hygienekonzept sei 2020 erprobt und für gut befunden worden. Auch in Steinau im Main-Kinzig-Kreis* wird aktuell darauf hingearbeitet, das Freibad Steinau für eine mögliche Öffnung ab dem 13. Mai 2021 vorzubereiten und die nötigen Unterhaltungsarbeiten durchzuführen. Sofern es die Corona*-Verordnung wieder zulässt, soll geöffnet werden. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare