+
Schaden nach Sturm Sabine: Eine umgestürzte Kiefer in Maintal. 

Main-Kinzig

Main-Kinzig: Aufräumen nach Sabine

  • schließen

Nach dem Wintersturm Sabine haben Feuerwehren und Straßenmeistereien im Main-Kinzig-Kreis viel zu tun.

Nicht nur in Maintal, wo der Sturm diese Kiefer umgeworfen hat, laufen seit Montag Aufräumungsarbeiten. Fast 200 Einsätze habe es im Main-Kinzig-Kreis innerhalb von 24 Stunden gegeben, berichtet die Kreisverwaltung. Besonders die Freiwilligen Feuerwehren und Straßenmeistereien hätten vielerorts hart gearbeitet. Am Montagabend hatten die Einsatzkräfte in Erlensee-Rückingen noch ein beschädigtes Dach abgesichert, das davonzufliegen drohte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare