Kabeldiebe gefasst

Polizei nimmt zwei Männer fest

Auf einer Baustelle an der Seligenstädter Amalienstraße haben am Montag zwei Männer Stromkabel gestohlen. Kurz darauf wurden sie festgenommen. Das hat die Polizei am Mittwoch mitgeteilt. Demnach haben ein 46-jähriger Seligenstädter und ein 36-jähriger Hainburger die Tat und zwei weitere Diebstähle auf Baustellen in Hainburg gestanden. Die Ermittler prüfen nun, ob sie auch für eine Serie von Starkstromkabel-Diebstählen im Main-Kinzig-Kreis verantwortlich sind.

In Seligenstadt beobachtete eine Zeugin gegen drei Uhr morgens, wie die beiden Diebe die Stromleitungen kappten und in den Kofferraum ihres Autos legten. Die von der Frau verständigte Polizei fand den Wagen wenig später und entdeckte im Inneren Kabelreste, die zur Baustelle in der Amalienstraße passten. Daneben befanden sich noch weitere Leitungen im Auto.

Noch in der gleichen Nacht trafen die Polizisten die beiden Männer aus dem Kreis Offenbach in der Wohnung des Halters an. Während ihrer Vernehmung gestanden der 46-Jährige und der 36-Jährige die Diebstähle in Seligenstadt und Hainburg.

Auch im Main-Kinzig-Kreis sind in jüngster Zeit immer wieder Stromkabel gestohlen worden, teilweise unter Lebensgefahr. In der Nacht vom 12. auf den 13. Februar zum Beispiel haben Diebe auf einer Baustelle in Bruchköbel etwa 100 Meter Starkstromkabel von einem Verteilerkasten abgeschnitten und mitgenommen. (gha.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare