Verkehr

Immer mehr Poller werden in Hanau gerammt

  • schließen

Die Stadt bleibt auf zehntausenden Euro Schaden pro Jahr sitzen.   150 Poller sind jetzt beim Schrotthändler gelandet.

Die nostalgisch anmutenden Gusseisenpoller in der Innenstadt werden zunehmend zu Verkehrsopfern, teilt der städtische Betrieb Hanau Infrastruktur und Service (HIS) mit. Der Schaden belaufe sich allein für 2018 auf mehrere zehntausend Euro. „Unlängst haben wir rund 150 nicht mehr brauchbare, allein im Jahr 2018 zerstörte Poller zu einem Entsorgungsbetrieb transportiert“, erläutert HIS-Betriebsleiter Markus Henrich. Zunehmender Straßenverkehr und mangelnde Rücksicht führten dazu, dass HIS immer häufiger beschädigte Poller ausrangieren müsse. Nur selten lasse sich der Pfosten wieder wie vorher aufrichten, nachdem er von Fahrzeugen gerammt wurde.

Bei den rund 150 Pollern, die jetzt beim Schrotthändler landeten, waren in etwa der Hälfte der Fälle die Unfallverursacher bekannt, so dass deren Versicherung für den Schaden aufkam, heißt es. Bei der zweiten Hälfte mit unbekannten Schadensverursachern blieb die HIS auf den Kosten sitzen. Pro Poller falle ein Einkaufspreis von rund 200 Euro an, dazu noch bis zu 500 Euro für das Ausbessern der ausgerissenen Fahrbahn- oder Gehwegdecke und den Einbau. Für die 150 defekten Poller gab es vom Schrotthändler knapp 800 Euro, so die HIS. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare