30 Märkte im Porträt

Neuerscheinung von Angelika Bork

Bei Nachtschwärmern ist der Hanauer Wochenmarkt Kult: Sie treffen sich in den frühen Morgenstunden am Imbissstand von Dieter Keebe, wo bereits ab ein Uhr Nierenspieße brutzeln, während der restliche Marktplatz noch fast leer ist. Ein beliebter Treffpunkt ist auch Luigis Cafébar, die durch Dieter Kögel und Matthias Grünewald in ihren Hanau-Krimis verewigt haben.

Viele Geschichten gibt es zu erzählen vom Hanauer Wochenmarkt – Angelika Bork tut es ausführlich in ihrem Buch „Die 30 schönsten Wochenmärkte in Rhein-Main“, das jetzt im Hanauer CoCon-Verlag erschienen ist. Die Autorin, berichtet seit Jahren für den Hessischen Rundfunk von Wochenmärkten in der Region und beobachtet deren Entwicklung. Viele Händler und Erzeuger kennt sie persönlich. So weiß sie etwa, dass die Kahlgrundbauern vor allem den Hanauer Markt beliefern und kennt die Unterschiede zu denen aus dem Ried, die ihre Waren in Darmstadt verkaufen.

Damit stellt Angelika Bork in ihrem reich bebilderten, 215-seitigen Führer nicht nur die schönsten Märkte vor, sondern blickt auch hinter die Kulissen, erzählt Anekdoten. Zudem streut sie Rezepte von Marktbeschickern ein – zum Beispiel eine pikante Geflügel-Ingwer-Suppe vom Oberissigheimer Lärchenhof.

„Die 30 schönsten Wochenmärkte in Rhein-Main“ ist zum Preis von 14,80 Euro ab sofort im Buchhandel erhältlich. (pam.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare