1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis

Rimbachfarm setzt auf neue Strategie: Veranstaltungen statt Restaurant

Erstellt:

Kommentare

 Das einstige Ausflugslokal Rimbachfarm wird künftig als Veranstaltungsort genutzt.
Das einstige Ausflugslokal Rimbachfarm wird künftig als Veranstaltungsort genutzt. ©  Hanns-Georg Szczepanek

Einige unvergessliche Stunden in geselliger Runde in der Rimbachfarm verleben. Einst genossen dies viele Gäste des im Main-Kinzig-Kreis bekannten und beliebten Ausflugslokals. Bald soll dies wieder möglich sein – allerdings nicht spontan, sondern bei Veranstaltungen.

Marborn - „Wir bekommen häufig Anfragen für eine Reservierung im Restaurant“, erzählt Frank Wallauer im Telefonat mit unserer Zeitung und räumt ein, dass ihm die regionale Bekanntheit der Rimbachfarm als Ausflugslokal nicht so bewusst gewesen sei. Zusammen mit seiner Frau Tatjana Kelbler hat er das Anwesen im November 2019 gekauft. Zu diesem Zeitpunkt war das Restaurant bereits seit Monaten geschlossen.
Auf welche Strategie die Rimbachfarm statt Restaurant jetzt setzt, erklären die Eigentümer fuldaerzeitung.de*.

Der Grund: Die neuen Eigentümer haben andere Pläne. Wallauer: „Wir wollten gleich loslegen, dann kam aber Corona. Daher haben wir erst einmal die Häuser renoviert. Seit einem Jahr vermieten wir drei Ferienhäuser. Eines befindet sich im Umbau und soll dann auch vermietet werden. Das wird ganz gut angenommen.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare