Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gelnhausen

Heißluftballon landet mitten in der Stadt

Schreck in der Abendstunde: Ein Heißluftballon ist am Sonntagabend mitten in einem Ortsteil von Gelnhausen im Mainz-Kinzig-Kreis notgelandet. Für die Bergungsarbeiten wird eine Landesstraße gesperrt.

Verletzt worden sei niemand, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach am Montagmorgen. Der 42-jährige Fahrer habe thermische Probleme als Ursache angegeben.

Insgesamt waren sechs Menschen mit dem Ballon unterwegs. Bei der Notlandung streifte er ein Dach. Dabei fiel ein Ziegel auf ein Auto, das beschädigt wurde. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

Zur Bergung musste eine Landstraße für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden. Die Polizei hatte zunächst von einer Sperrung der Bundesstraße 40 berichtet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare