Zu Hause überfallen

Friedberg Altes Ehepaar öffnete Räubern die Tür

Den Schock nach einem Überfall in den eigenen vier Wänden scheint ein älteres Ehepaar noch nicht verdaut zu haben. Das verwirrte Ehepaar habe bislang keine Aussage machen können, meldete am Montag die Friedberger Polizeidirektion.

Anstelle der angeblich angekündigten Telekom standen zum Tatzeitpunkt zwischen Samstag und Sonntag zwei maskierte Räuber vor den Hausbewohnern. Nachdem der 86-jährige Hausherr und seine 80-jährige Gattin die Tür des Bungalows in der Ockstädter Straße geöffnet hatten, wurden sie in die Wohnung gedrängt und ausgeraubt. Laut Zeugen parkte am Samstag nach Mitternacht ein weißer Kleinwagen mit roten Emblemen oder Mustern vor dem Haus. Das Fahrzeug könnte mit dem Raub in Zusammenhang stehen, deshalb bittet die Polizei um Hinweise.

Soweit die Beamten herausfanden, wurde den Senioren keine körperliche Gewalt angetan. Ob die beiden Täter bewaffnet waren, sei ebenfalls ungeklärt, berichtet die Polizei. Anfangs habe der Verdacht bestanden, das Paar sei im Haus gefesselt worden.

Hinweise, die zu einer Ermittlung der Täter beitragen, nimmt die Polizei Friedberg unter der Telefonnummer 06031/601-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (hp.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare