Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Haus für alle

Steinheimer Kirchengemeinde feiert Eröffnung

Vier Jahre wurde am zweiten Bauabschnitt für das Steinheimer Familien- und Generationenhaus gebaut – am Samstag, 27. April, eröffnet die Evangelische Kirchengemeinde ihr erweitertes Zentrum mit einem Festgottesdienst und einem Empfang.

Die Keimzelle des Hauses bestand exakt 50 Jahre lang aus Gemeindehaus und Kindergarten. Nun sollen nach den Worten von Burkhard Huwe, Vorsitzender des Kirchenvorstands, neben den Aktivitäten der Gemeinde auch Bildung und Kultur einen Platz finden. Vereine und Initiative können das neue Haus als Treffpunkt nutzen.

Professionelle Licht- und Tontechnik sind ebenso vorhanden wie eine Küche, die laut Huwe vom gemeinsamen Kochen bis zum Catering alle Anforderungen erfüllt. Das Raumkonzept mit Veranstaltungssaal lasse hohe Flexibilität zu.

Den Festgottesdienst am Samstag um 15 Uhr in der Evangelischen Kirche gestalten Pfarrerin Gabriele Scherle, Pröpstin für Rhein-Main, und der Dekan des Evangelischen Dekanats Rodgau, Carsten Tag. Zum Empfang um 16.30 Uhr haben sich der Bundestagsabgeordnete Peter Tauber, Hanaus Stadtrat Axel Weiss-Thiel, der Steinheimer Ortsvorsteher Klaus Romeis sowie Dekan Carsten Tag angesagt.

Um 17.30 Uhr wird das neue Gebäude feierlich eröffnet. (abi.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare