Auch Paco Yoncaova klettert auf die Bäume.

Hanau

Hanau: Saatgut aus den Baumkronen

  • schließen

Spezialisten suchen in luftiger Höhe nach Zapfen, um die Aufforstung voranzubringen.

Die Samendarre des Forstamts Hanau-Wolfgang hat Spezialisten beauftragt, in den Kronen von Kiefern Zapfen zu pflücken, um dringend benötiges Saatgut für die notwendigen Aufforstungen zu beschaffen. Trockenheit, Hitze, Pilze und der Borkenkäfer haben laut Forstamt den Baumbeständen in den Revieren zugesetzt. Viele Bäume sind im Stress. Angeschlagene Exemplare mussten deshalb aus Sicherheitsgründen teilweise großflächig herausgenommen werden, so das Forstamt. Es ist für rund 14 000 Hektar Wald zuständig, die von neun Revierförstereien und etwa 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare