Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hanau

Zusätzliche Impfaktion in Hanau gestartet

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

„Dein Pflaster“ soll weitere Teile der Bevölkerung erreichen und stellt keine Konkurrenz zur Impfkampagne dar.

In dieser Woche hat im Freigerichtviertel die Impfaktion „Dein Pflaster“ begonnen. Verantwortlich sind der Main-Kinzig-Kreis sowie die Städte Hanau und Maintal. Mit der Aktion sollen laut Mitteilung des Kreises Menschen in bestimmten Vierteln gezielt für die Impfkampagne erreicht werden.

Zum Auftakt wurden direkt rund 300 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson gespritzt, an einem extra hierfür von der Hanauer Straßenbahn bereitgestellten und umgerüsteten Bus.

Als ein „niedrigschwelliges, gutes Angebot“ bezeichnete am Dienstag Stefan Sydow die Aktion. Er leitet die Abteilung Gesundheit und die Covid-Sonderlage im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

Hanaus Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler (SPD) stellte klar: „In den Impfzentren und in den vielen Arztpraxen wird seit Wochen und Monaten herausragende Arbeit geleistet. Wir wenden uns mit ‚Dein Pflaster‘ nun gezielt an Teile der Bevölkerung, bei denen wir einen höheren Aufklärungsbedarf annehmen.“ Die Aktion soll also keine Konkurrenz zur Impfkampgane sein, sondern helfen, weitere Hürden abzubauen.

Wenn es die Liefermengen in den nächsten Wochen hergeben, soll es weitere Fortsetzungen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare