Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hanau

Zukunft der Mobilität in Hanau

  • Silvia Bielert
    vonSilvia Bielert
    schließen

Stadtrat Thomas Morlock ist zufrieden mit der Bürgerbeteiligung am Mobilitätsleitbild, doch die Grünen üben Kritik. Ihnen hat das Auto weiter zu viel Anteil am Gesamtverkehr.

Stadtrat Thomas Morlock (FDP) ist nach einer Pressemeldung der Stadt „überaus zufrieden mit der Resonanz auf das Erste Virtuelle Stadtforum zum Thema Mobilitätsleitbild“. Mehr als 40 qualifizierte Wortmeldungen von Bürger:innen habe es gegeben. Durch den Workshop zu Fuß- und Radverkehr sei „nochmal deutlich geworden, dass Hanau für alle Verkehrsträger Angebote bieten beziehungsweise verbessern muss“, um den Bedürfnissen der Bürger:innen und der Einpendler:innen aus dem Umland gerecht zu werden. Es werde darauf ankommen, „knappen öffentlichen Verkehrsraum in einer gewachsenen und weiter wachsenden Stadt so zu verteilen, dass alle Mobilitätsformen genutzt werden können“, um ein Ziel „komfortabel zu erreichen“.

Für die Partei Die Grünen in Hanau geht das Mobilitätsleitbild nicht weit genug. So spielten „die vom Hanauer Stadtparlament verabschiedeten Klimaziele“ sowie die Themen „Lärm und Schadstoffbelastung“ im Leitbild keine Rolle, kritisieren sie. „Die vorgestellten Zahlen und Maßnahmen“ beruhten „auf der Annahme, dass der Modalsplit“, also die Verteilung der genutzten Verkehrsmittel, „grundsätzlich bestehen bleibt“, auch wenn die Bevölkerung weiter wächst. Dabei müsse es doch darum gehen, mehr Platz für Rad- und Fußverkehr zu schaffen. Damit mehr Menschen mit dem Rad statt mit dem Auto aus den Ortsteilen in die Innenstadt fahren, müssten Lücken im Radwegenetz geschlossen werden.

Eine Aufzeichnung des Ersten Virtuellen Stadtforums ist im Internet unter zukunft-hanau.de zu finden. Dort sind auch Kritik und Anregungen zum Mobilitätsleitbild zu hinterlassen. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare