1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis
  4. Hanau

Großer Einsatz am Main in Hanau: Feuerwehr und Polizei suchen vermissten Mann

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Auf dem Main in Hanau sorgt eine Suchaktion von Feuerwehr und Polizei für Aufsehen. Der Gesuchte wird bereits seit Mitte August vermisst. 

Hanau – Die Suche nach dem vermissten Matthias Kaiser aus dem Hanauer Stadtteil Klein-Auheim geht weiter. Am Montagnachmittag (29. August) fand eine groß angelegte Suchaktion entlang des Mains zwischen Hanau-Großauheim und der Limesbrücke statt, wie 5vision.media berichtet.

Auf Nachfrage bestätigte die Polizei in Hanau, dass bei der Aktion nach dem bereits seit dem 10. August vermissten 60-Jährigen gesucht wurde. Die Suche verlief jedoch ohne Erfolg.

Vermisst in Hanau: Suche auf dem Main verläuft erfolglos.
Vermisst in Hanau: Suche auf dem Main verläuft erfolglos. © 5vision.media

Hanau: Feuerwehr suchte den Main mit einem Boot ab

In Hanau kam auch ein Boot der Feuerwehr zum Einsatz, außerdem waren an der Suche Spürhunde beteiligt, wie 5vision.media schreibt. Der Vermisste wird bereits seit Montag (15. August) öffentlich gesucht. Der 60-Jährige ist aufgrund seines Gesundheitszustandes auf regelmäßige medizinische Behandlung angewiesen, wie die Polizei mitteilt. Er wird wie folgt beschrieben:

Zuletzt gesehen, wurde der 60-Jährige am Mittwoch (10. August) gegen 12 Uhr, an seiner Wohnanschrift in der Hermann-Löns-Straße. Hinweise nimmt die Polizei in Hanau telefonisch unter 06181 100-123 entgegen. (Lucas Maier)

Eine ältere Aufnahme des Vermissten aus Hanau. Mittlerweile soll er kurze Haare und einen Dreitagebart tragen.
Eine ältere Aufnahme des Vermissten aus Hanau. Mittlerweile soll er kurze Haare und einen Dreitagebart tragen. © Kriminalpolizei Hanau

Ein 86-jähriger Mann der aus der Klinik in Hanau verschwand, gilt immer noch als vermisst.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion