Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hanau

Urbanes Quartier

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Die CDU macht sich für „Wohnen und Lernen“ im Sportsfield Housing stark.

Wohnraummangel, Engpässe in Schulen und stark wachsende Stadtteile Großauheim/Wolfgang könnten durch ein neues Quartier in Sportsfield Housing zum Teil gelöst werden.

Das befindet die Hanauer CDU-Fraktion in einer Mitteilung. Sie verstehe den Unmut der Stadt im Hinblick auf die unterschiedlichen Aussagen von Bund und Land zur weiteren Nutzung der Konversionsfläche. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum nach jahrzentelanger Nutzung der Kasernen für die Amerikaner und seit 2015 auch durch die Flüchtlinge die Wohnblocks für eine weitere Wohnraumnutzung nicht geeignet sein sollen“, so Fraktionschefin Isabelle Hemsley.

Die Hanauer Christdemokraten stünden in engem Austausch mit den örtlichen Abgeordneten, um auch von dieser Seite um Unterstützung für die Entwicklung des Gebietes zu werben. Mit dem neuen Wohnquartier Pioneer Park auf der gegenüberliegenden Seite von Sportsfield, der Fertigstellung aller Wohneinheiten in der Lehrhöfer Heide würden Großauheim und Wolfgang weiter stark anwachsen.

Damit gingen aber auch steigende Bedarfe im Sinne der Schulentwicklung und der Nahversorgung einher. „Wir gehen hier noch weiter und können uns eine Art Wohnen und Lernen im Quartier vorstellen“, sagt Hemsley.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare