Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei große Kartons mit ausgedienten Lego-Bausteinen bringt Thomas Windhagen Rita Ebel.
+
Zwei große Kartons mit ausgedienten Lego-Bausteinen bringt Thomas Windhagen Rita Ebel.

Hanau

Upcycling von Legosteinen

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Rita Ebel vom Verein Menschen in Hanau darf sich über zwei große Kartons mit ausgedienten Lego-Bausteinen freuen.

Nachschub für Rita Ebel vom Verein Menschen in Hanau: Zwei große Kartons mit ausgedienten Lego-Bausteinen hat ihr jetzt Thomas Windhagen, Mitarbeiter im Bereich Bioökonomie am Fraunhofer IWKS mit Standorten in Alzenau und Hanau, übergeben.

Damit möchte die Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie das Projekt Mobile Rampen unterstützen. Darin fertigen Initiatorin Ebel und ihr Team maßgeschneiderte Rampen für Eingänge zu Geschäften und öffentlichen Einrichtungen, die den Zugang für alle Menschen barrierefrei machen.

Die Bausteine wurden zuvor am Forschungsinstitut zur Einstellung und Justierung der automatisierten Sortieranlage, quasi zum Anlernen der Maschine, verwendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare