Hanau

Stimmung im Pendelbus

  • schließen

Zum ersten Mal sind in der Neujahrsnacht kostenlose Pendelbusse eingesetzt worden. Weil die Premiere erfolgreich war, soll es auch 2019 einen Silvester-Shuttle geben.

Die Hanauer Straßenbahn (HSB) hat in der Neujahrsnacht erstmals einen kostenlosen Pendelbus angeboten und verbucht ihn als Erfolg. Unter dem Motto „Feiern bis der Bus kommt – und das Auto bleibt zu Hause!“ wurden bis 4 Uhr mit drei Nachtlinien alle Stadtteile angefahren, teilt die städtische Verkehrsgesellschaft mit.

„Das war eine erfolgreiche Premiere, die uns ermutigt, den Silvester-Shuttle zum nächsten Jahreswechsel zu wiederholen“, sagt Geschäftsführer Thomas Schulte. Insgesamt hätten mehr als 300 Fahrgäste das Gratisangebot genutzt, die sich durchweg positiv geäußert hätten. Dazu habe wohl auch die Stimmungsmusik beigetragen, die teils im Bus erklang. Die drei Busfahrer Akif Börklü, Mefail Krasniqi und Zekeriya Cakar seien bereit gewesen, sich zu diesen ungewohnten Zeiten ans Steuer zu setzen.

Die HSB sehe den Neujahrsshuttle als Probe für den künftigen Nachtbusverkehr am Wochenende an, so Schulte in der Mitteilung weiter. Denn wenn S-Bahnen bis in die Morgenstunden führen, dann sollte in Hanau auch ein passender ÖPNV-Anschluss bestehen, der über die RMV-Nachtlinie n61 von Frankfurt nach Hanau hinausgehe.

Der Party-Shuttlebus sei Auftakt zu weiteren Aktionen. Dazu zähle eine Bus-Polonaise am Fastnachtssamstag. Eine Krimilesung mit sieben Autorinnen und Autoren nach dem Speeddating-Prinzip in sieben neuen HSB-Bussen werde es am 30. März geben, der Vorverkauf dafür laufe bereits im Buchladen am Freiheitsplatz. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare