+
Fahrradfahren soll auch an der Hauptpost Spaß machen.

Hanau

Rote Linie für Autos in Hanau

  • schließen

Die Radstreifen vor der Hauptpost in Hanau sind seit Donnerstag deutlicher markiert. Wer hier in zweiter Reihe parkt, kriegt Ärger.

Leuchtend rot sind nun die Fahrradschutzstreifen auf beiden Seiten der Parkplätze am Kanaltorplatz an der Hauptpost. Der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) hat sie so auffällig markiert, um Autofahrenden zu signalisieren, dass sie dort nicht in zweiter Reihe parken dürfen, teilt die Verwaltung mit. Der ADFC hat für Samstag, 9. November, 11.10 Uhr, zur Aktion gegen „Rüpelparker“ aufgerufen. Die Markierungsaktion sei aber schon länger geplant gewesen, so eine Stadtsprecherin auf Anfrage.

Immer wieder komme es hier zu gefährlichen Situationen für Radfahrende.

Selbst während der Markierungsarbeiten am Donnerstag sei auf der Radspur geparkt worden, um Post abzuholen. Sogar das für die Markierungsarbeiten erlassene absolute Halteverbot sei mehrfach missachtet worden. Stadtrat Thomas Morlock (FDP)weist darauf hin, dass der vom Bundesrat noch zu verabschiedende Bußgeldkatalog mit härteren Strafen auch solche Blockaden von Radspuren mit gestrichelten weißen Linien betrifft: „Was bisher mit 15 Euro geahndet wurde, soll künftig bis zu 100 Euro kosten. Das zeigt, dass es sich bei dieser Art Falschparken um keinen Kavaliersdelikt handelt.“

Morlock kündigt an, dass die Stadtpolizei vor der Hauptpost nun verschärft kontrollieren werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare