Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Rohbau des Bauprojektes Philippstor in Hanau steht.
+
Der Rohbau des Bauprojektes Philippstor steht.

Hanau

Rohbau am Philippstor steht

  • Silvia Bielert
    vonSilvia Bielert
    schließen

Die Nassauische Heimstätte baut in Hanau 156 neue Mietwohnungen. 32 davon werden durch das Land Hessen und die Stadt Hanau gefördert.

Süd-westlich der Wallonisch-Niederländischen Kirche im Quartier zwischen Hahnenstraße, Französischer Allee, Karl-Röttelberg-Straße und Gärtnerstraße entstehen derzeit 156 Mietwohnungen, 32 davon durch das Land Hessen und die Stadt Hanau gefördert, sowie drei Gewerbeeinheiten. Bauherr ist die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte Wohnstadt (NHW). Nun wurde Richtfest „gefeiert“, heißt, das traditionelle Mittagessen für die am Bau Beteiligten gab es in Form von Lunchboxen.

Das so genannte PhilippsTor ist das zweite Bauprojekt, das die NHW derzeit in Hanau umsetzt. Nur einen Kilometer entfernt entstehen 190 Wohnungen unter dem Namen „Grimmbogen“. Die 156 Wohnungen des PhilippsTor ersetzen 98 in die Jahre gekommene Wohnungen aus den 1950er Jahren, heißt es von der NHW. Die Wohnfläche werde mehr als verdoppelt. Es entstehen „bezahlbare Wohnungen“. Das Land gibt rund 3,5 Millionen Euro und einen Finanzierungszuschuss über rund 709 000 Euro dazu. Die Stadt Hanau ein zinsloses Darlehen über 320 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare