1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis
  4. Hanau

Poller sichtbar machen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Petra Zeichner

Kommentare

Mit  „Pollermützen“ machen der Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen und der Verein Menschen in Hanau auf die Notwendigkeit von Kontrasten im öffentlichen Raum aufmerksam.
Mit „Pollermützen“ machen der Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen und der Verein Menschen in Hanau auf die Notwendigkeit von Kontrasten im öffentlichen Raum aufmerksam. © Renate Hoyer

Mit „Pollermützen“ machen der Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen und der Verein Menschen in Hanau auf die Notwendigkeit von Kontrasten im öffentlichen Raum aufmerksam.

Anlässlich des bundesweiten Sehbehindertentags am Sonntag, 6. Juni, hat es in Hanau eine besondere Aktion gegeben. Mit gestrickten und gehäkelten rot-weiß-gestreiften „Pollermützen“ machen der Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen und der Verein Menschen in Hanau auf die Notwendigkeit von Kontrasten im öffentlichen Raum aufmerksam.

Silvia Schäfer vom Verein Technische Informations- und Beratungsstelle für Blinde und Sehbehinderte (rechts im Foto) macht am Platz vor dem Goldschmiedehaus auf die Aktion aufmerksam. Poller können einer Mitteilung von Menschen in Hanau zufolge „besonders für sehbehinderte Fußgänger zum gefährlichen Hindernis werden, da diese unmarkiert nicht wahrgenommen werden können“.

Auch interessant

Kommentare