Hanau

Plausch am Telefon in Hanau

  • schließen

Am Montag startet in Hanau ein neues Angebot des Amts für Senioren, Ehrenamt und Vielfalt gegen Isolation und Einsamkeit in Zeiten der Corona-Krise. Die Themen bestimmen die Kontaktsuchenden.

Menschen, denen durch die derzeitigen Kontaktbeschränkungen die Decke auf den Kopf fällt, die reden möchten, aber keine Gesprächspartner haben, macht das städtische Amt für Senioren, Ehrenamt und Vielfalt ein neues Angebot: „Plausch am Telefon“ heißt es und startet am Montag, 25. Mai.

Es richtet sich laut Mitteilung der Verwaltung vor allem an ältere Menschen, die alleine leben, sich einsam fühlen oder körperlich eingeschränkt sind und die Wohnung nicht verlassen können. Für den Plausch ist es erforderlich, beim Seniorenbüro einen Termin zu vereinbaren. Bis zu einer Stunde nehmen sich die Mitarbeiterinnen Zeit für das Gespräch.

So könnte der Kontakt zur Außenwelt gehalten werden und Reden helfe nun mal. Die Themen bestimmen die Kontaktsuchenden. Wer Spaß am ersten „Plausch“ gefunden hat, kann weitere mit seiner oder ihrer Gesprächspartnerin vereinbaren.

Zunächst sitzen Hauptamtliche aus dem Amt für Senioren, Ehrenamt und Vielfalt am anderen Ende der Leitung. Es könnten sich aber auch Ehrenamtliche beteiligen. Die Freiwilligenagentur würde sie entsprechend schulen lassen. jo

Anmeldungen für einen Telefon-Plausch und nähere Infos von 9 bis 13 Uhr unter 06181/6682031 oder per E-Mail an seniorenbuero@hanau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare