Hanau

Plastikfrei feiern

  • schließen

Einweg-Bestecke, -Teller und -Becher sollen von Festen verbannt werden.

Das Lamboy- und das Bürgerfest im kommenden Jahr sollen plastikfrei, Einweg-Bestecke und Geschirre verbannt werden. Das teilt Anja Zeller von der städtischen Stabsstelle Nachhaltige Strategien mit. Hintergrund ist laut ihrer Mitteilung das geplante Gesetz für ein EU-weites Verbot von Einweg-Plastikprodukten auf das man sich in der EU jetzt geeinigt habe.

Wenn diese Änderungen in voraussichtlich zwei Jahren in Kraft treten, bedeuteten sie das Aus unter anderem für Plastikteller, Trinkhalme und andere Wegwerfprodukte aus Kunststoff. In Hanau sei man da schon weiter, so Zeller.

So solle in künftige Verträge für das Lamboyfest und das Bürgerfest ein Passus aufgenommen wird, der Einwegplastik verbietet. „Gleichzeitig geben wir aber Hilfestellungen bei der Beschaffung von Geschirr aus nachwachsenden Rohstoffen. „Auf dem Weihnachtsmarkt hat die Initiative der Serviceclubs „Gemeinsam für Hanau“ eine sehr lobenswerte Vorreiterrolle eingenommen, indem sie bereits in diesem Jahr auf kompostierbares Einweggeschirr gesetzt hat.“

Bevorzugt würden grundsätzlich weiterhin Mehrweglösungen, die die Hanauer Abfallsatzung schon lange vorsehe. „Priorität haben die Müllreduzierung und am besten die Müllvermeidung.“ jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare