Hanau

Märchenhafter Vorverkaufsstart

  • schließen

Ab 1. Dezember sind die Tickets für die Brüder-Grimm-Festspiele 2019 zu haben. Als potenzielle Weihnachtsgeschenke gibt es sie bis 24. Dezember um 20 Prozent günstiger.

Mit einem Auftritt des Einhorns, seiner märchenhaften Gefährten und der Festspiel-Schauspielerin Barbara Bach auf der Bühne des Hanauer Weihnachtsmarktes läuten die Brüder-Grimm-Festspiele am Samstag, 1. Dezember, 17 Uhr, den Vorverkauf zur Spielzeit 2019 ein. Um die Karten auch schon unter den Weihnachtsbaum legen zu können, sind sie ab dann zu haben, heißt es in der Mitteilung der Stadt. Und: Bis 24. Dezember gibt es alle Tickets um 20 Prozent günstiger.

Im Zeichen der Brüder Grimm steht vom 1. Dezember an auch das Neustädter Rathaus. Als Hessens größter Adventskalender zeigt es in diesem Jahr wieder Szenen aus den Märchen, die 2019 bei den Festspielen zu sehen sein werden. Der Hanauer Künstler Joerg Eyfferth hat sie passend zu „Schneewittchen“ und den „Bremer Stadtmusikanten“ sowie zu dem Musical über die Brüder Grimm entworfen. Im kommenden Jahr feiern die Festspiele ihr 35-jähriges Bestehen. Eröffnet werden sie am 10. Mai mit dem Musical „Jacob und Wilhelm – Weltenwandler“, geschrieben und komponiert von Kevin Schroeder und Marc Schubring. Als Familienstück mit Musik werden „Die Bremer Stadtmusikanten“ unter der Regie von Marco Krämer-Eis am 1. Juni Premiere feiern. „Schneewittchen“ wird am 8. Juni erstmals aufgeführt.

In der Reihe „Grimm Zeitgenossen“ kommt das Schiller-Drama „Maria Stuart“ auf die Bühne, das am 18. Mai Premiere hat. Schließlich gibt es im kommenden Jahr auch ein Wiedersehen mit Goethes „Werther“ in der Wallonischen Ruine.

Zum Start der Festspiele öffnet auch das erste Brüder-Grimm-Mitmach-Museum in Deutschland im rechten Seitenflügel von Schloss Philippsruhe. Im Preis der Festspiel-Eintrittskarte ist der Besuch des sogenannten „GrimmsMärchenReich“ im Zeitraum vom 10. Mai bis 28. Juli bereits inbegriffen. Ein neues Kombi-Angebot heißt „Dinner & Show“: Dann gehört zum Festspiel-Abend auch ein exklusives Essen im Schloss. jo

Infos: www.festspiele.hanau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare