Corona-Pandemie

Coronavirus in Hanaus: Lindenauschüler isoliert

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Es gibt zwei Coronavirus-Fälle. Der Unterricht soll aber weitergehen.

An der Lindenauschule gibt es zwei Coronavirus-Fälle innerhalb einer Lerngruppe, teilt der Main-Kinzig-Kreis mit. Das Gesundheitsamt habe nach einer Verdachtsmeldung einer Person am Montag vorsorglich bereits sämtliche 21 Schülerinnen und Schüler sowie deren fünf Lehrerinnen und Lehrer in häusliche Quarantäne geschickt. Eine zweite Person aus dieser Gruppe habe nun ebenfalls Erkrankungssymptome entwickelt.

Für alle isolierten Schüler und Lehrer, die im Klassenverbund Kontakt zu den Infizierten gehabt haben, werde es Testungen auf das Coronavirus geben beziehungsweise sind am Montag schon erfolgt.

Mit den Ergebnissen rechne das Gesundheitsamt kurzfristig. Für die Dauer von 14 Tagen müssten sich all diese Kontaktpersonen, unabhängig vom kurzfristigen Testergebnis, häuslich isolieren. Der Unterrichtsbetrieb an der Schule könne nach Einschätzung des Gesundheitsamts vorläufig jedoch weitergehen, heißt es.

Gleichwohl werde das Gesundheitsamt im engen Austausch mit der Schule bleiben und die Situation vor Ort fachlich genau beobachten, teilt der Kreis mit.

Am Mittwoch meldete das Gesundheitsamt keine weiteren Corona-Fälle in der Lindenauschule. Alle bislang vorliegenden Testergebnisse seien durchweg negativ gewesen. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare