Hanau

Kulturschätze locken

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Das Programm des Comoedienhauses Wilhelmsbad für August bis Januar ist da. Und wartet unter anderem mit einem Opernkrimi auf.

Der Opernkrimi „Die Herzogin von Guise“, das Live-Hörspiel „Der Hexer“, ein Gastspiel der „Familie Hesselbach“ sowie Choreografien der Dresden Frankfurt Dance Company gehören zu den Programmhöhepunkten im Comoedienhaus Wilhelmsbad, die das Publikum in der zweiten Jahreshälfte erwarten. Das Programm für die Saison August bis Januar 2018 ist da und bietet laut Mitteilung des Comoedienhauses noch viele weitere Kulturschätze. Unter den 27 Produktionen finden sich mehrtägige Theateraufführungen, ein weiteres Live-Hörspiel, Lesungen, Kinder-Kultur, Kabarett, Kammer- und Klaviermusik. Sechsmal taucht im Programm das Label „made in wilhelmsbad“ auf. Es kennzeichnet Veranstaltungen, bei denen das Comoedienhaus mit Kulturschaffenden kooperiert.

Zum Programm tragen der Fachbereich Kultur, das Veranstaltungsbüro der Stadt, die Volksbühne sowie freie Veranstalter bei. In der noch aufführungsfreien Zeit im August gibt es die Führungsreihe „Ein Tag in Hanau Wilhelmsbad“ inklusive Comoedienhaus. jo

Karten für die Veranstaltungen im Comoedienhaus gibt es bei Frankfurt Ticket, der Volksbühne sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Der Programmflyer liegt vielerorts in Hanau aus und kann im Internet unter www.comoedienhaus.de heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare