Hanau

Kultur online erleben

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

„HanauDaheim-Festival“ aus dem Comoedienhaus

Kultur trotz Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie möglich machen: Das ist laut Mitteilung der Verwaltung Ziel des „HanauDaheim Online-Festivals“. Seit mehreren Wochen werden dabei Konzerte, Theateraufführungen oder Comedy-Veranstaltungen live aus dem Comoedienhaus ins Internet gespielt. In dieser Woche stehen drei weitere Veranstaltungen an – unter anderem mit Christoph Maria Herbst, der vor allem durch die Serie „Stromberg“ bekannt wurde.

Herbst ist am Sonntag, 10. Mai, gemeinsam mit Autor und Comedian Moritz Netenjakob auf der „HanauDaheim“-Bühne zu Gast. Die beiden präsentieren ab 19 Uhr ihre Satireshow „Das ernsthafte Bemühen um Albernheit“. Gerahmt wird der Abend von der „Petite Fleur Jazzband“. „Unsere hohe Übertragungsqualität hat sich herumgesprochen, deshalb können wir auch national bekannte Künstler für unser Online-Festival begeistern“, so Bernd Michel vom Veranstaltungsbüro der Stadt, der das Festival zusammen mit Kevin Kenntemich und Leon Herche organisiert.

Neben der Satireshow von Herbst und Netenjakob stehen am heutigen Mittwoch, 19 Uhr Jazz mit den „Swing Kings“ und eine 80er-Party mit der „Cosmic Club Band“ am Samstag, 9. Mai, 19 Uhr, auf dem Spielplan. Zu sehen sind die Veranstaltungen im Youtube- oder Facebook-Kanal von „Hanau erleben“ sowie auf www.hanaudaheim. de/onlinefestival.

Ziel der Veranstaltungs-Reihe sei außerdem, Künstlerinnen und Künstlern auch in Zeiten der Corona-Pandemie eine Bühne und damit Einkünfte zu bieten. Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, vor allem der Sparkasse Hanau und der Baugesellschaft Hanau, könne so ein Beitrag geleistet werden, das kulturelle Leben in Hanau zu unterstützen. Zuschauerinnen und Zuschauer können zudem während der Übertragungen unter www.paypal.me/stadthanau spenden, um das Projekt zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare