Hanau

Kita-Platz-Notstand in Hanau

  • schließen

Das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum schlägt Alarm und will eine Initiative starten: Welche Kinderbetreuungmöglichkeiten sind überhaupt noch drin?

Die Betreuungssituation für Kinder in Steinheim ist wie in anderen Teilen Hanaus äußerst angespannt. Das teilt das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum mit. Eltern könnten derzeit nicht damit planen, dass ihr Kind ab dem dritten Lebensjahr einen Kita-Platz erhalte. Bereits in diesem Jahr hätten viele Kinder keinen Platz bekommen. Der Eigenbetrieb Kindertagesstätten der Stadt würde mit Verweis auf die Personalnot derzeit nur Kitaplätze an Eltern vergeben, die beide berufstätig sind, heißt es. Die Absageliste der Freien Träger sei im Krippen- und Kita-Bereich zweistellig. Dasselbe gelte für Angebote im Sport.

Die AG Kita und Familie der Kirchengemeinde St. Johann Baptist und das Familien- und Generationenzentrum der evangelischen Kirchengemeinde laden deshalb für Dienstag, 26. November, 19 Uhr, alle Betroffenen und Interessierten ins Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27, ein. Es solle dann gemeinsam ausgelotet werden, welche Betreuungsmöglichkeiten es aktuell noch geben kann, welche Bildungs- und Freizeitangebote die örtlichen Verein machen können oder ob Kooperationen möglich sind. Mit den Ergebnissen solle dann das Gespräch mit der Stadt Hanau gesucht werden, um auch hier auszulo-ten, welche Unterstützung noch von dort kommen kann.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare