Hanau

In Hanau verstärken Reisebusse den Schülertransport

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Mindestens bis zu Weihnachtsferien sollen die beiden Verstärkerbusse fahren, die die Hanauer Straßenbahn (HSB) geordert hat.

Die Hanauer Straßenbahn (HSB) setzt Reisebusse ein, um die regulären Schulbusse zu verstärken. Die damit verbundenen Mehrkosten könne die HSB mit der Finanzhilfe des Landes Hessen für diesen Zweck tragen, so Stadtrat und HSB-Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Morlock (FDP).

Der Verkehrsbetrieb Auto Alig aus Offenbach ist den Angaben zufolge mit der Schülerbeförderung per Reisebus beauftragt. Der Betrieb setzt zwei Busse ein, die weiß lackiert sind und einen blauen Firmen-Schriftzug tragen. Die Fahrzeuge sind außerdem mit den Fahrtzielen ausgeschildert.

Einer der Busse wird auf der Linie 1 eingesetzt: um 8.20 Uhr ab Freiheitsplatz zum Schulzentrum Hessen-Homburg, das seine Schulanfangszeiten entzerrt habe, heißt es. Ebenfalls auf der Linie 1 verkehrt nachmittags ein Alig-Bus um 13.03 Uhr und 14.43 Uhr vom Beethovenplatz zum Freiheitsplatz sowie um 14.05 Uhr ab Schulzentrum Hessen-Homburg zum Freiheitsplatz. Um 13.15 Uhr startet ein Reisebus am Freiheitsplatz mit Ziel Goethestraße (ohne Marktplatz) auf der Linie 6. Die Verstärkerfahrten zur Otto-Hahn-Schule auf der Linie 4 und die auf der Linie 6 übernimmt auch Alig.

Die Reisebusse sollen laut HSB mindestens bis zum Beginn der Weihnachtsferien, gegebenenfalls auch bis zu den Osterferien 2021 fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare