Hanau

Immer mehr Angebote in Hanau

  • schließen

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt lädt zu einem Empfang und stellt ihr neues Programm vor.

Vorträge, Workshops, Lehrgänge, Führungen, Lesungen, Konzerte, Märkte, Ausstellungen und Traditionsveranstaltungen wie Lamboy- und Weinfest: Das Angebot der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt (IGHA) geht inzwischen weit über die Altstadt hinaus. Allein das Programm für dieses Jahr umfasst knapp 100 Veranstaltungen.

Der gemeinnützige Verein lädt für Sonntag, 19. Januar, ab 11.30 Uhr zum Neujahrsempfang in den Schlossgartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbeinschule ein. Dann wird Vorsitzender Werner Bayer eine Bilanz der IGHA der vergangenen zwölf Monate ziehen und das Programm 2020 vorstellen, heißt es in der Ankündigung.

Professor Frank Menzel von der Technischen Universität Ilmenau wird über das Thema „Hanau macht mobil“ referieren. Oberbürgermeister Claus Kaminsky übernimmt die Grußworte des Magistrats der Stadt Hanau. Mit der Ehrung „Maitre de Secours“ wird ein weiteres Mitglied, Christianne Weber–Stöber, wegen ihrer Verdienste für die Hanauer Altstadt in die „Hall of Fame“ der IGHA aufgenommen. Die Pianistin Yeo-Jin Park gestaltet die Musik zum Empfang.

Zum Ausklang servieren Winzer aus dem Fränkischen Tropfen aus Sommerhausen und Escherndorf, die vom Hanauer Weinfest bekannt sind. Jeder ist willkommen, der Eintritt ist frei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare