Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hilfe für die Hanauer Tafel

Stadtwerke reparieren Bus

Im Notfall können sich die Helferinnen und Helfer der Hanauer Tafel auf die Stadtwerke Hanau (SWH) verlassen. Die hatten 2009 einen VW-Bus spendiert und zugesichert, ihn auch zu reparieren. Kürzlich war es so weit: Der Bus hatte einen kapitalen Schaden an der Auspuffanlage. Die Leiterin der Hanauer Tafel, Petra Weinzettel, wandte sich an die Spender, denn teure Reparaturen kann sich die Hilfsorganisation, die rund 2000 Menschen in Hanau und Umgebung mit Nahrungsmitteln versorgt, nicht leisten.

Die Stadtwerke ließen in ihrer eigenen Werkstatt den Bus reparieren und zusätzlich TÜV-fertig überprüfen. Der SWH-Chef Steffen Maiwald sicherte Hilfe auch in Zukunft zu. Dafür bedankt sich die Tafel mit einer Aufschrift auf dem Fahrzeug. (abi.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare