Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Brenner im Heizwerk wurden bereits ausgetauscht.
+
Zwei Brenner im Heizwerk wurden bereits ausgetauscht.

Hanau

Heizwerk in Hanau-Wolfgang wird saniert

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Zwei von vier Brennern der Anlage wurden bereits ausgetauscht. Bei einem weiteren wurde nachgerüstet, der vierte wird in den kommenden Jahren ersetzt.

Seit 2016 investieren die Stadtwerke Hanau in regionale Klimaprojekte; dazu haben sie sich in besagtem Jahr verpflichtet. Nun gibt es einen weiteren Beitrag dazu: Brenner im Heizwerk Wolfgang I werden saniert, zudem wird eine neue Photovoltaik-Anlage auf dem Dach installiert. „Als Klimaschützer gehen unsere Stadtwerke beispielhaft voran“, ist Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) überzeugt.

Im Heizwerk Wolfgang I haben die Stadtwerke zwei von vier Brennern gegen neue ausgetauscht. Bei einem weiteren Brenner wurde der Motor des Verbrennungsluftgebläses mit einem Frequenzumrichter nachgerüstet. „Auch das spart Energie“, erklärt Geschäftsführerin Martina Butz.

Wie sie bei einem Besuch vor Ort ankündigte, werde der verbleibende vierte Kessel in den kommenden Jahren ebenfalls ersetzt.

Die CO2-Ersparnis durch die neuen Solarmodule auf dem Dach des Heizwerks beträgt 41,7 Tonnen pro Jahr. Die Photovoltaik-Anlage produziere jährlich 71 500 Kilowattstunden Strom aus Sonnenlicht bei einer Anlagenleistung von 81,77 Kilowatt-Peak.

Zu den bisherigen Klimaprojekten zählen die Brennstoffzellen-Heizung samt PV-Anlage im städtischen Umweltzentrum, das Mitwirken an einem einwegplastikfreien Hanauer Wochenmarkt, „Wimmel-Wiesen“-Biotope an den Wasserwerken Leipziger Straße und Mittelbuchen, der „Hanauer Morgen-Wald“ als Aufforstungsprojekt in Wolfgang sowie eine neue PV-Anlage auf dem Mensa-Dach der Ludwig-Geißler-Schule. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare