Während in Maintal die Kitas in den Sommerferien geöffnet bleiben, feilt die Stadt Hanau noch einem Konzept für die Ferienbetreuung.
+
Während in Maintal die Kitas in den Sommerferien geöffnet bleiben, feilt die Stadt Hanau noch einem Konzept für die Ferienbetreuung.

Main-Kinzig

Hanau/Maintal: Kitas dehnen Betrieb aus

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Während in Maintal die Kitas in den Sommerferien geöffnet bleiben, feilt die Stadt Hanau noch einem Konzept für die Ferienbetreuung.

Nachdem die Landesregierung beschlossen hat, dass neben den Grundschulen auch die Kindertagesstätten wieder komplett öffnen können, spätestens zum 6. Juli, feilt die Stadt Hanau an einem Konzept. Die Einrichtungen des Eigentriebs Hanau Kindertagesbetreuung (EB Kitag) sollten ursprünglich zum 22. Juni Mädchen und Jungen im Alter von etwa zwei bis sechs Jahren wieder betreuen. Zuvor waren die Betreuungsplätze Vorschulkindern vorbehalten gewesen.

Laut Mitteilung der Stadt war der eingeschränkte Regelbetrieb außerdem bis zum Ende der Sommerferien vorgesehen. „Noch fehlen uns die konkreten Regelungen zum überarbeiteten Hygienekonzept und zu den festen Gruppengrößen“, sagt Astrid Weiermann, Leiterin des EB Kitag. Die logistische Herausforderung werde „enorm“ sein. Während auf der einen Seite rund 4000 Kinder einen Anspruch auf Betreuung hätten, müssten andererseits der Personaleinsatz ganz neu geplant werden.

Unklar ist auch, wie mit den üblichen Kita-Schließungen während der Sommerferien umzugehen ist. „Wir hatten zu Beginn der Notbetreuung angekündigt, dass die ‚klassischen‘ Sommerschließungen dieses Jahr angepasst werden“, so Weiermann. Die Leiterin befürchtet: „Sicher werden wir so kurzfristig nicht alle Erwartungen der Familien erfüllen können.“

Die Stadt Maintal indes weiß schon, wie es in den Sommerferien weitergeht. Zu Ferienbeginn weitet sie die Betreuung auf 100 Prozent aus. Vom 6. Juli bis 14. August sollten alle Kinder ihre Kita besuchen können, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Alle Einrichtungen blieben regulär geöffnet, und die Familien könnten sich für eine Betreuung entweder in den ersten oder letzten drei Wochen entscheiden.

Bereits zum 15. Juni wird der eingeschränkte Regelbetrieb an den Maintaler Kindertagesstätten auf 70 Prozent ausgeweitet. Derzeit sind die Gruppen nur halb so groß wie vor der Corona-Pandemie. Zuerst sollen den Angaben zufolge alle Kinder im letzten Kita- und letzten Grundschuljahr wieder betreut werden, damit der Übergang zur Grundschule beziehungsweise zur weiterführenden Schule gelingt.

Diese Pläne seien jedoch abhängig davon, dass die Infektionszahlen auf dem gegenwärtig niedrigen Niveau blieben, betont die Stadt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare