Hanau

Stadt baut digitalen Service aus

  • Gregor Haschnik
    vonGregor Haschnik
    schließen

Das Beantragen von Meldebescheinigungen und anderen Formularen ist in Hanau jetzt online möglich. Weitere Dienstleistungen, etwa im Kfz-Bereich, werden folgen. Dazu ist die Stadt verpflichtet.

Hanauer Bürger können sich künftig häufiger den Gang ins Rathaus sparen. Die Stadt hat nach eigenen Angaben ihren Online-Service erweitert: Auf der Webseite www.hanau-digital.de kann man jetzt beispielsweise einfache sowie erweiterte Meldebescheinigungen beantragen, seinen Zuzug ankündigen, sich innerhalb Hanaus ummelden, den Verlust eines Ausweises mitteilen und der Weitergabe von Daten aus dem Melderegister an Dritte widersprechen. Formulare können per Post nach Hause geschickt werden. Etwa 40 Verwaltungsakte lassen sich jetzt rund um die Uhr im Internet erledigen. Zuvor waren bereits unter anderem Bewohnerparkausweise online erhältlich, zudem konnte man Termine, etwa im Standesamt, vereinbaren.

Die Verwaltung arbeitet mit dem kommunalen Rechenzentrum ekom21 zusammen und greift auf die Plattform Olav (Online-Anträge und -Vorgänge) zurück, ein Zusatzmodul des Systems emeld21 aus dem Melde- und Passbereich. Hanauer, die die Möglichkeiten nutzen, können mit den Online-Verfahren Paypal, Paydirekt, Giropay bezahlen.

„Bis Ende des Jahres wird das Internetportal zu einem Bürgerportal für die Stadt Hanau weiterentwickelt werden, und ab Januar 2021 kommen dann noch Dienstleistungen des Kfz-Zulassungswesens hinzu“, kündigt der für Digitalisierung zuständige Stadtrat Thomas Morlock (FDP) an.

Obwohl es im digitalen Bereich in letzter Zeit Fortschritte gab, hat Hanau hier Nachholbedarf. Bund, Länder und Kommunen sind laut Online-Zugangsverbesserungsgesetz (OZG) verpflichtet, bis Ende 2022 alle geeigneten Verwaltungsleistungen auch online anzubieten. Weiterhin persönlich beantragt werden muss zum Beispiel der Personalausweis.

Der Ausbau im Digitalen soll auch den Umgang mit der Corona-Krise erleichtern, indem weniger Rathausbesuche mit Maskenpflicht, Abstands- und Hygieneregeln notwendig sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare