+
Auf der A45 an der Anschlussstelle Alzenau-Nord ist am Morgen ein Kleintransporter ausgebrannt.

Feuerwehr 

A45 bei Hanau: Zwei Fahrzeuge in Brand geraten

Gleich zwei Fahrzeugbrände auf der A45 haben die Feuerwehr Hanau am Dienstagmorgen in Atem gehalten. 

Hanau - Auf der A45 bei Hanau hat es am Dienstagmorgen gleich zwei Mal gebrannt. Ein Kleintransporter brannte völlig aus, ein Pkw war nach einem Brand am Auspuff auch nicht mehr fahrbereit. 

Die erste Alarmierung erreichte die Hanauer Feuerwehr gegen 6.25 Uhr. Auf der A45, Anschlussstelle Alzenau-Nord, war ein Kleintransporter in Brand geraten, wie die Feuerwehr mitteilt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Auto schon lichterloh in Flammen. Der Transporter brannte komplett aus, der Verkehr musste über die linke Spur an der Einsatzstelle vorbeigeleitet werden. Gegen 8.25 Uhr war der Brand gelöscht und der Transporter abgeschleppt. 

A45, Autobahndreieck Hanau: Feuerwehr zu Brand eines Pkws gerufen

Gegen 9.40 Uhr wurde die Feuerwehr erneut zu einem Brand auf der A45 alarmiert, diesmal brannte ein Auto am Autobahndreieck Hanau. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer allerdings schon wieder gelöscht, das Fahrzeug hatte nur im Auspuff-Bereich gebrannt, wie die Feuerwehr mitteilt. Die Feuerwehr sicherte den Bereich des Pannenautos ab, bis der Abschleppdienst das Fahrzeug mitgenommen hatte. 

red

Lesen Sie auch

Achtjähriger aus dem Taunus getötet - Täter ist selbst Vater von drei Kindern

Am Hauptbahnhof in Frankfurt wurden Mutter und Kind vor einen einfahrenden ICE gestoßen. Der mutmaßliche Täter schweigt, er ist selbst Vater von drei Kindern.

500 Hühner verenden auf A5 bei Pohlheim: Nun schaltet sich Peta ein

Schrecklicher Fund auf der A5 bei Pohlheim: In einem Tiertransport sind hunderte Hühner verendet. Aufmerksame Autofahrer verhinderten wohl noch Schlimmeres.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare