Hanau

Das Spielmobil bietet betreute Angebote

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Im September tourt das Spielmobil der Familien- und Jugendarbeit der Stadt Hanau über Spielplätze in den Stadtteilen.

Im September bietet die Abteilung Familien- und Jugendarbeit der Stadt Hanau (FJA) in Verbindung mit dem Spielmobil Augustinchen und „#Hanaudaheim – der Sommer“ auf verschiedenen Spielplätzen in den Stadtteilen das Angebot „FJA to go – Betreuter Spielplatz“ an. Das Angebot ist laut Mitteilung der Stadt kostenfrei, ohne Anmeldung nutzbar. Die jungen Besucherinnen und Besucher erwarten Kreativ-, Spiel- und Bewegungsaktionen.

Tourdaten

Das Spielmobil der Familien- und Jugendarbeit ist dienstags bis freitags jeweils von 15 Uhr bis 18 Uhr auf Stadtteil-Spielplätzen unterwegs.

Zusätzlich fährt es jeden Montag von 15 Uhr bis 18 Uhr den Hasenspielplatz/ Limes-Dunlop-Spielplatz an der Limesstraße an.

Kontakt: Familien- und Jugendzentrum Wolfgang, Telefon 06181 / 574105, fjw@hanau.de.

Um die Hygiene-Standards einhalten zu können, sei die Personenzahl auf dem Spielplatz begrenzt, heißt es. Daher könne es bei dem Einlass zu einer Wartezeit kommen, da nach der Hälfte der Zeit der Spielplatz geräumt und neue Kinder eingelassen werden, um den Andrang gerecht zu werden. Außerdem müsse der Corona-Mindestabstand eingehalten werden.

Kinder unter sechs Jahren müssen in Begleitung einer Aufsichtsperson kommen. Dieser oder den Erziehungsberechtigten unterliege auch die Aufsichtspflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare