Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Main-Kinzig-Kreis

Grüne kritisieren Arbeit der Koalition

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Die Grünen werfen der Koalition unter anderem Ambitionslosigkeit in Sachen Klimaschutz vor.

Die Grünen im Kreis Main-Kinzig sind skeptisch in Bezug auf die Fortsetzung der Großen Koalition im Kreistag. „Die Vorstellung des Koalitionsvertrages lässt bereits erahnen, dass in den kommenden fünf Jahren der Kreis nur verwaltet wird, ohne innovative Ideen und vor allem ohne eine Schwerpunktsetzung im Bereich Klimaschutz und bei der Schaffung von gleichwertigen Lebensverhältnissen von Maintal bis Sinntal“, sagt Reiner Bousonville, Fraktionsvorsitzender der Grünen, laut einer Pressemitteilung.

Darin listen die Grünen auf, welche Versäumnisse der letzten Jahre sie der Koalition vorwerfen, etwa eine fehlende Akademie für Gesundheit und Pflege, eine „seit 1997 überfällige Co2-Bilanz“, stockenden Breitbandausbau, fehlendes Personal im Kreis für Klimaschutz, Radwegeausbau, Integration und Migration. Auch fehle ein „Maßnahmenkatalog zum Klimaschutz“, einzelne Initiativen wie der Mehrwegpfandbecher Main-Kinzig-Krug oder der Plastikverzicht im MKK-Lädchen, „kommen alle aus der Opposition“.

„Mit Anträgen und Anfragen“ wollen die Grünen „weiterhin für einen echten Klimaschutz und eine soziale Politik kämpfen.“ bil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare