Hanau

Geh-und Radwegeumbau in Hanau

  • schließen

Das Provisorium in Hanau-Wolfgang wird verschwinden. Die Bauarbeiten starten am Montag, 18. November.

Der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) lässt ab Montag, 18. November, die Geh- und Radwegeverbindung in den Straßen In den Tannen und Ernst-Barthel-Straße in Wolfgang umbauen, teilt die Verwaltung mit. Der erste Bauabschnitt sei bis Dezember geplant, der zweite – je nach Wetter – von Januar bis März. Es koste insgesamt rund 500 000 Euro, werde aber vom Land gefördert. Mit der Veränderung des Querschnitts der ehemaligen Kreisstraße In den Tannen durch Markierungen und Leitpfosten von der Goethestraße bis zur Straße In den Argonnerwiesen sei 2015 ein Geh- und Radweg provisorisch angelegt worden, um kurzfristig den Schulweg sicherer zu machen.

Dieses Provisorium solle nun einem richtigen Geh- und Radweg weichen, der von der Fahrbahn getrennt, sicher und komfortabel sei, heißt es. Um im weiteren Verlauf in der Ernst-Barthel-Straße die Radverkehrsführung zu den dortigen Wohngebieten, Schulen und Nahversorgungseinrichtungen zu vereinheitlichen, solle der schon teilweise vorhandene Radstreifen von In den Argonnerwiesen bis zur Aschaffenburger Straße durchgängig verbunden werden. In diesem Abschnitt seien zusätzlich drei Querungshilfen für Fußgänger geplant. Außerdem werde die Einmündung zur Argonnerpark Allee umgestaltet.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare