Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

gedenken_271120
+
Auf dem Friedhof in Hanau-Wolfgang erinnern Granit-Grabsteine an Getötete im Zweiten Weltkrieg.

Hanau

Gedenkstätte restauriert

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Auf dem Friedhof in Hanau-Wolfgang erinnern Granit-Grabsteine an Getötete im Zweiten Weltkrieg.

Die Stadt Hanau hat die Gedenkstätte für Kriegsopfer auf dem Friedhof Wolfgang von ihrem Eigenbetrieb HIS restaurieren lassen.

Es handelt sich um 25 Granit-Grabsteine für Soldaten, Zivilopfer und Zwangsarbeiter neben einem zentralen Denkmal. Die meisten starben laut Mitteilung der Stadt am 29. März 1945, dem letzten Kampf auf Hanauer Boden gegen die vorrückenden US-Truppen.

Die Gedenkstätte sei in den ersten Nachkriegsjahren entstanden und habe in den vergangenen Jahren eher ungepflegt ausgesehen. 6000 Euro habe die Restaurierung gekostet.

Noch vor Weihnachten und endgültig im Frühjahr werde die Stätte neu bepflanzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare