Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die sieben Figuren in Hanau entstanden auf der Grundlage von Kinderzeichnungen. Peter Jülich
+
Die sieben Figuren in Hanau entstanden auf der Grundlage von Kinderzeichnungen. Peter Jülich

Hanau

Freiheit, Vielfalt, Frieden in Hanau

  • Silvia Bielert
    vonSilvia Bielert
    schließen

Die Künstlerin Sanja Zivo will ein Zeichen gegen Rassismus setzen und bittet Passanten und Marktbesucher, sich zu beteiligen.

Für die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 hat sich die Hanauer Künstlerin Sanja Zivo die Kunstaktion „Mensch ist Mensch“ ausgedacht. Gemeinsam mit sieben Kindern unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft hat sie sieben je zwei Meter hohe Figuren entworfen, die derzeit auf dem Marktplatz und auf dem Freiheitsplatz stehen.

Auf der weißen Fläche sind die Passanten und Marktbesucher eingeladen, ihre Meinung aufzuschreiben, ihre Wünsche zu Solidarität, Gleichberechtigung, Frieden, Freiheit, Freundschaft, Verständnis, Vielfalt, und Liebe zu äußern. Es gehe darum, sagt die Künstlerin, „ein Zeichen für Zusammenhalt in Hanau zu setzen“.

Die Aktion, die in Zusammenarbeit mit der AWO Hanau konzipiert wurde, dauert noch bis zum 27. März. So lange dürfen die Figuren nach Herzenslust bemalt und beschrieben werden. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare