Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+

Hanau

Eisvögel dem Nabu melden

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Entwicklung der Population soll dokumentiert werden.

Seit rund 40 Jahren beobachtet der Arbeitskreis Eisvogel des Nabu Main-Kinzig die Bestände. Viele ehrenamtliche Vogelschützer:innen tragen laut seiner Mitteilung jährlich Daten zusammen, um die Entwicklung der Eisvogelpopulation zu dokumentieren. Während normalerweise die Brutbestände im Sommer im Mittelpunkt stehen, soll nun herausgefunden werden, wo sich die Eisvögel in den Wintermonaten aufhalten. Deshalb ruft der Nabu dazu auf, Eisvogel-Begegnungen zu melden, auch Totfunde: Telefon 0173 3751 580, E-Mail an s.winkel@nabu-mkk.de. jo/bild: R.Euler

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare