Hanau

Bäder in Hanau werden saniert

  • schließen

Für beide Hanauer Schwimmbäder stehen in den Jahren 2020 bis 2024 umfangreiche bauliche Veränderungen an, teilt die Verwaltung mit. Sie müssen grundsaniert werden.

Im Lindenau-Bad sei von November 2020 bis April 2022 eine Generalsanierung der Schwimmhalle notwendig, zudem würden Foyer, Bistro und Umkleide erneuert. Das habe zur Folge, dass auch das Freibad 2021 geschlossen bleiben muss. Im Heinrich-Fischer-Bad sei 2023 bis 2024, bei späterer Fördermittelvergabe erst 2024 bis 2025, eine Freibad-Modernisierung fällig. Der Aufsichtsrat der Hanau Bäder Gesellschaft habe eine Gesamtinvestition von rund zwölf Millionen Euro gebilligt.

Allein ein Blick in den Technikkeller des Lindenau-Bads offenbare das Dilemma, heißt es. Zusätzliche Stützen seien aus statischen Gründen nötig geworden. Die Auflagerpunkte des Beckenumgangs auf die Beckenwände seien geschädigt, der Beckenumgang an vielen Stellen feucht. Eisenarmierungen lägen offen und rosteten. Ein neuer Beckenaufbau sei erforderlich.

Deshalb müssten alle Rohrleitungen und Pumpen in diesem Bereich entfernt werden. Weil dadurch alle Leitungen zu den Becken im Freien gekappt werden, könne während der Sanierung auch kein Freibadbetrieb stattfinden. Im kommenden Jahr ist das Freibad also am 13. September letztmals nutzbar.

Vereine, Schulen und Kursanbieter seien über die Pläne bereits informiert, heißt es in der Mitteilung. Das Heinrich-Fischer-Bad stehe dann zur Verfügung, entsprechende Belegungspläne seien in Abstimmung mit Schulen und Vereinen bereits in Arbeit. Der Schul-Schwimmunterricht sei im Lindenau-Bad bis zum Beginn der Sommerferien am 3. Juli 2020 gesichert.

Für die Sanierung des Lindenau-Bads erwarte die Bädergesellschaft ebenso Mittel aus der Landesförderung wie für die Modernisierung des Heinrich-Fischer-Freibads.

Wenn die Sanierung des Lindenau-Bads im Innenbereich 2022 beendet ist, sollen anschließend die rund zweijährigen Bauarbeiten im Heinrich-Fischer-Freibad beginnen. An der Eugen-Kaiser-Straße ist die Sanierung aller Freibadbecken inklusive Haustechnik notwendig.

Im Technikkeller sollen die veralteten Rohrleitungen betriebs- und wartungsfreundlicher als bisher angeordnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare