HIS

Hanau: Aufwendige Hausanschlüsse

  • schließen

Die Baustellen in der südlichen Hanauer Innenstadt sind trotzdem im Zeitplan.

Die Baustellen in der südlichen Innenstadt rund um die Wallonisch-Niederländische Kirche (WNK) und in der Steinheimer Straße sind voll im Zeitplan. Das teilt der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) mit.

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte baut zwischen Hahnenstraße, Französischer Allee, Karl-Röttelberg-Straße und Gärtnerstraße neue Gebäude mit 156 Mietwohnungen. Auf dem nordöstlich angrenzenden Platz an der WNK sind die von der Stadt beauftragten Straßenbauarbeiten fürs Erste fast beendet. Und in der Steinheimer Straße ist der Neubauabschnitt zwischen Römer- und Altstraße – unter Regie von HIS – wieder befahrbar.

Seit rund sechs Monaten werden in der Steinheimer Straße zwischen Römerstraße und Haus am Steinheimer Tor in mehreren Abschnitten Kanal- und Hausanschlüsse sowie der Asphalt erneuert. „Der Wechsel der teils bis vier Meter tief liegenden Hausanschlüsse für Strom, Gas und Wasser war sehr aufwendig“, so HIS-Projektleiter Armin Beck in der Mitteilung. Zudem habe die eine oder andere Zufahrtsmöglichkeit zu Grundstücken stets gewährleistet bleiben müssen, weshalb nur einseitig und nicht in beiden Richtungen habe gesperrt werden können.

HIS-Abteilungsleiter Jörg Herchenröder: „Bei den Schachtarbeiten waren Wasserleitungen teilweise so perforiert, dass nach dem Abtragen von Erde und Sand die Fontänen nach oben schossen“. Das zeige, wie alt die Rohre waren .  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare