+
Der Hanauer Hauptbahnhof.

Bahnverkehr 

ICE hält in Hanau bald häufiger

  • schließen

Die Bahn und das hessische Verkehrsministerium versprechen eine bessere Anbindung ab 2020. Seit Ende 2017 hält ein ICE weniger in Hanau.

Zugfahrgäste sollen ab dem kommenden Jahr in Hanau mehr ICE-Anschlüsse haben: Die Bahn wolle dann schnellere ICE-Züge einsetzen und dadurch das Fernverkehrsangebot wieder auf den Stand vor dem Fahrplanwechsel 2017 bringen. Das teilt der Landtagsabgeordnete Christoph Degen (SPD) mit und bezieht sich dabei auf eine Antwort des hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir (Grüne) an ihn.

Seit dem Wechsel am 10. Dezember 2017 fahren zwar neun ICE-Linien durch die Fast-Großstadt, es halten aber nur zwei und nicht mehr drei davon regelmäßig in Hanau. Die ICE-Linie 11 nach Berlin steht hier nicht mehr zur Verfügung. Begründet wurde dies unter anderem mit Engpässen bei Fahrzeugen und der Infrastruktur zwischen Hanau und Fulda. Die mit der Durchfahrt gewonnenen Reserven von bis zu drei Minuten seien dringend erforderlich, damit die ICE-Züge pünktlicher fahren, argumentierte die Bahn. Die schnelleren Züge sollen das Problem nun lösen.

„Hanau und die Region wachsen. Wir brauchen einen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und der darauf betriebenen Verbindungen“, sagt Degen und verspricht, die Bahn immer wieder daran zu erinnern. Viele Pendler seien auf die Anschlüsse angewiesen und müssten sich seit Ende 2017 zu „den ohnehin stark genutzten und überfüllten Zügen Alternativen suchen“. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare