1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis

Gute Ideen, mühsamer Start

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landrat Erich Pipa fordert Geld für das Modellprojekt Integration. „Alle warten auf Zusagen des Regierungspräsidiums“, klagt er. Insgesamt wurden zum 1. Juli rund 161.000 Euro beantragt. 122.000 Euro stellen zudem vier Kommunen bereit, 22.00 Euro der Kreis.

Von Jörg Andersson

Der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau beklagen eine „zögerliche Geldzuweisung“ beim Modellprojekt Integration. Den vor zehn Monaten ausgewählten Modellregionen sollten nach Abschluss einer Planungsgrundlage bis 2013 rund 1,2 Millionen Euro jährlich zur Verfügung stehen.

Entsprechend den Antragsunterlagen habe der Kreis Zuschüsse angefordert, berichtet Landrat Erich Pipa (SPD) und verweist auf fünf Projekte der Stadt Hanau sowie andere gemeinsame Aktivitäten, etwa der Internetwegweiser oder Seminare zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz. „Außerdem wollen wir ein Integrationsbüro einrichten“, erläuterte Pipa der grünen Landtagsabgeordneten Mürvet Öztürk.

Insgesamt wurden zum 1. Juli rund 161.000 Euro beantragt. 122.000 Euro stellen zudem vier Kommunen bereit, 22.00 Euro der Kreis.

„Alle warten jetzt auf Zusagen des Regierungspräsidiums (RP)“, klagt Pipa. „Damit erzeugen wir Frustration bei allen Beteiligten“, bestätigt Mürvet Öztürk. Auch andernorts warteten freie Träger, Vereine und andere Mitwirkende dringend auf die verbindliche Planungsgrundlage. „Denn das RP hat einen vorzeitigen Projektbeginn ausdrücklich untersagt“, erinnert Pipa. Sinnvoll wäre aus seiner Sicht eine vereinfachte Bewilligung. Schließlich werde das Projekt noch ausführlich von Wissenschaftlern begleitet.

Pipa hofft nun, dass die Bewilligungsbescheide zum 1. September vorliegen. Projekte wie die Familienschule in Erlensee und Mitternachtssport in Wächtersbach seien vielversprechend. In Schlüchtern sind gezielte Fördermaßnahmen und frühe Hilfen geplant. In Maintal wollen sieben Vereine an einer stärkeren interkulturellen Öffnung arbeiten.

Auch interessant

Kommentare