+
Symbolbild: In Gründau ist es zu einem sexuellen Übergriff gekommen. 

Polizei gibt Täterbeschreibung raus

Sexueller Übergriff in Gründau: Fußgängerin verhindert Schlimmeres

Am Donnertagnachmittag ist es in Gründau-Rothenbergen zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Als der Täter eine herannahende Fußgängerin sah, flüchtete er allerdings. 

Gründau-Rothenbergen - Am Donnerstagnachmittag ist es in Gründau-Rothenbergen im Bereich der Wingertstraße zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Eine herannahende Spaziergängerin trieb den Täter in die Flucht. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei saß Opfer aus Gründau am Donnerstagnachmittag auf einer Parkbank nahe des Trafo-Häuschens "Am Galgen", als ein ein etwa 18 Jahre alter Mann sie ansprach. Kurz drauf eskalierte die Situation allerdings, der Mann hielt die Gründauerin plötzlich fest und griff ihr an die Hose. Als der Täter eine herannahende Fußgängerin sah, ergriff er die Flucht.

Polizei beschreibt Täter – Fußgängerin wird gebeten, sich bei Beamten zu melden

Laut Angaben der Polizei war der Täter etwa 1,90 Meter groß, hatte kurze lockige blonde Haare, einen Dreitagebart und hatte einen hessischen Dialekt. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt, Bluejeans und schwarzen Sportschuhen. Zudem trug er am Handgelenk eine schwarze Armbanduhr. 

Die Polizei bittet vor allem die genannte Fußgängerin aber auch andere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 06051-8270 zu melden. 

red

Lesen Sie auch

Prügelei nahe der Stadthalle Langen: Einer der Komaschläger muss hinter Gitter: Nach knapp zwei Jahren ist die juristische Aufarbeitung der Schlägerei, bei der im Juni 2017 in der Zimmerstraße ein Mann ins Koma geprügelt wurde, vorerst abgeschlossen.

Brutale Szenen im Abschiebegefängnis - Inhaftierter (19) attackiert Mitarbeiter: Ein 19-jähriger Mann, der in der Abschiebungshafteinrichtung untergebracht ist, hat randaliert und dabei zwei Bedienstete verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare