Gelnhausen

Müllfrei einkaufen

  • schließen

In Gelnhausen soll es ab Juli den ersten Unverpackt-Laden im Kreis Main-Kinzig geben. Die Gläserne Manufaktur erweitert dafür ihr Sortiment.

Das Behinderten-Werk Main-Kinzig (BWMK) will im Juli einen Unverpackt-Laden eröffnen. Laut einer Pressemeldung des Vereins handelt es sich dabei um den ersten im Main-Kinzig-Kreis. Eingerichtet wird der in der Gläsernen Manufaktur „Mittendrin“, Bahnhofstraße 17, die ebenfalls dem BWMK gehört. Die geschulten Mitarbeiter dort werden Menschen mit Behinderung sein. Kunden, die im Mittendrin bereits offene Essige und Öle einkaufen, seien es gewohnt, mitgebrachte Flaschen wieder füllen zu lassen, berichtet Christa Hummel vom BWMK. „Die große Nachfrage nach weiteren unverpackten Lebensmitteln hat zur Entscheidung geführt, einen Unverpackt-Laden ins Mittendrin zu integrieren.“

Und nicht nur Müll wird so vermieden. Kunden können sich so auch die Mengen mitnehmen, die sie wirklich brauchen. So wird vielleicht weniger weggeworfen. Frischwaren wie Obst und Gemüse sowie Molkereiprodukte wird es nicht geben. Gemüse, Kräuter und Pflanzen gibt es frisch vom Feld in der BWMK-Gärtnerei „Pimpernelle“ in Altenhaßlau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare