Maintal

Fünf neue E-Autos

  • schließen

Der Ambulante Pflegedienst hat insgesamt neun Wagen. Vier davon bleiben als Benziner im Bestand, sie sind für längere Strecken vorgesehen.

Zur bereits bestehenden Flotte elektrisch betriebener Fahrzeuge von Stadtverwaltung und Eigenbetrieb Betriebshof reiht sich nun auch der Mobile Soziale Hilfs-Dienst (MSHD) ein. Im Dezember wurden im Rahmen des Leasing-Modells fünf der insgesamt neun Fahrzeuge des ambulanten Pflegedienstes durch Elektro-Fahrzeuge ausgetauscht. Das teilte die Stadt Maintal mit.

„Wir wollen die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen bis 2030 um 20 Prozent reduzieren“, sagt Erster Stadtrat und Umweltdezernent Ralf Sachtleber (parteilos). „Deshalb müssen wir gerade im städtischen Bereich versuchen, möglichst viele unserer Fahrzeuge auf neue Technologien umzustellen.“

Die Neuerung sei vom MSHD gut vorbereitet worden, heißt es. Leiterin Bettina Petry und ihr Team prüften in Hinblick auf die Reichweite der Fahrzeuge vorab genau, welche Kunden-Touren elektrisch erfolgen können. Für die Rufbereitschaft und längere Umläufe setzen die Pflegekräfte weiterhin die Autos mit herkömmlichem Antrieb ein.

Unterstützung für den Umstieg erhielten die Verantwortlichen auch von der Maintal Werke GmbH (MWG). Für den MSHD übernahm die MWG die Beschaffung und Installation der sogenannten Wall-Boxen, also der Ladeinfrastruktur, im Wert von 13 000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare