1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis

Spaziergänger findet Leiche einer Frau - Identität der Toten geklärt

Erstellt:

Von: Sebastian Richter, Florian Dörr, Niklas Hecht

Kommentare

Im Main-Kinzig-Kreis entdeckt ein Spaziergänger die Leiche einer Frau. Die Hintergründe ihres Todes und ihre Identität gaben Rätsel auf.

Update vom Dienstag, 10. Januar, 13.57 Uhr: Rund zehn Tage nach dem Fund einer weiblichen Leiche in einem Waldstück bei Biebergemünd (Main-Kinzig-Kreis) ist die Identität der Toten geklärt. Das teilte die Polizei mit. Demnach handelt sich um eine seit September 2022 vermisste 70-jährige Frau aus Großostheim (Landkreis Aschaffenburg). Die 70-Jährige war in Bad Orb in einer Reha-Einrichtung in Behandlung und war nach Angaben der Polizei zuletzt am Dienstag, 27. September 2022, gegen 13 Uhr, gesehen worden.

Zu ihrem Behandlungstermin gegen 16 Uhr an diesem Tag erschien sie nicht mehr. Ein Spaziergänger hatte am 31. Dezember gegen 14.30 Uhr bei der Polizei einen Leichenfund in einem Waldstück zwischen Bad Orb und Bieber gemeldet. Die genauen Hintergründe zur Todesursache und den Umständen werden derzeit ermittelt. Die Kriminalpolizei richtete in der Folge eine Arbeitsgruppe ein, die die umfangreichen Ermittlungen fortführen wird.

In diesem Zusammenhang fragen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei, wer seit dem 27. September Beobachtungen im besagten Waldstück gemacht hat. Hinweise nimmt die Polizeistation Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 / 8270 entgegen.

Zu Beginn der Woche meldete sich mitten in der Nacht eine Anruferin bei der Polizei und gab an, mit einem Messer auf ihre Mitbewohnerin eingestochen zu haben (Symbolbild).
Im Main-Kinzig-Kreis wird eine tote Frau gefunden. (Symbolfoto) © Tim Oelbermann / IMAGO

Spaziergänger findet Leiche einer Frau: War es ein Gewaltverbrechen?

Update vom Montag, 9. Januar, 12.06 Uhr: Nach dem Fund einer weiblichen Leiche in einem Waldstück bei Biebergemünd (Main-Kinzig-Kreis) laufen die Ermittlungen zur Identität und Todesursache weiter. Die Leiche habe länger in dem Waldstück gelegen, was die Ermittlungen erschwere, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hanau am Montag mit. Auch ob die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde, ist demnach noch unklar.

Ein Spaziergänger hatte den Leichnam am Silvestertag gefunden. Die Kriminalpolizei richtete eine Arbeitsgruppe ein.

Ob der Fall in Verbindung zu einer seit Ende September 2022 vermissten Frau steht, ist laut Staatsanwaltschaft derzeit nicht auszuschließen und wird geprüft. Eine 70 Jahre alte Patientin war nach einem mutmaßlichen Spaziergang nicht wieder in eine Rehaklinik in Bad Orb zurückgekehrt, in der sie behandelt wurde. Nach ihrem Verschwinden hatte die Polizei einen Unglücksfall nicht ausgeschlossen.

Tote Frau im Main-Kinzig-Kreis gefunden: Identität nach einer Woche immer noch unbekannt

Erstmeldung vom Freitag, 6. Januar, 8.12 Uhr: In Biebergemünd ist eine weibliche Leiche aufgetaucht. Bereits vergangenen Samstag (31. Dezember) hatte ein Spaziergänger die tote Frau der Polizei gemeldet. Auch knapp eine Woche später sind sowohl die Todesursache als auch die Identität der Toten ungeklärt, wie die Kriminalpolizei Gelnhausen und die Staatsanwaltschaft Hanau berichten.

Um herauszufinden, wer die Tote ist, hat die Kriminalpolizei Gelnhausen eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Vor Ort werden umfangreich Beweise gesichert, heißt es in der Mitteilung.

Die Frau wurde gegen 14.30 Uhr in einem Waldstück nördlich des Ortsteils Bieber gefunden. Die Ermittlungen dauern an. (spr)

Zuletzt wurde im nahegelegenen Linsengericht eine Leiche gefunden. In diesem Fall konnte die Polizei inzwischen einen Verdächtigen festnehmen – Fragen bleiben dennoch offen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion