1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis

Flüchtlinge geben Konzert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Instrumente gesucht

Zu einem besonderen Konzert lädt das JuBiKuz Hans Böckler in Hanau ein: Der Liedermacher Heinz Ratz hat 80 Flüchtlingslager in Deutschland besucht und dort Musiker getroffen, die zwar auf Weltniveau spielen, aber wegen der Reise- und Arbeitsverbote für Asylbewerber keine Chance haben, mit ihrer Musik vor Zuschauern aufzutreten.

Deshalb hat Ratz mit seiner Band „Strom & Wasser“ zusammen mit rund 20 Musikern aus den Flüchtlingslagern, den „The Refugees“, eine CD aufgenommen. Diese habe „brillante Rezensionen“ erhalten, viele Medien berichteten über die Musiker, teilt die Stadt mit.

Während ihrer Deutschlandtournee kommen nun Ratz und die Musiker aus Gambia, der Elfenbeinküste, Afghanistan, Griechenland, Russland und dem Kosovo nach Hanau, eingeladen von mehreren Organisationen. Los geht es um 20 Uhr, ab 15 Uhr werden Flüchtlinge vom Projekt „Bleib in Hessen“ von ihren Erfahrungen berichten und diese auf Infowänden darstellen.

Ein fester Eintritt wird nicht erhoben, um Spenden wird gebeten. Da Sponsoren bereits alle Kosten übernommen haben, können diese Spenden komplett an Flüchtlingsprojekte gehen. Zudem sammeln die Veranstalter Musikinstrumente. Wer zum Beispiel eine Gitarre, eine Flöte oder ein Schlagzeug zu verschenken hat, kann die Instrumente zum Konzert mitbringen. (ran.)

Das Konzert beginnt am Freitag, 8. März, 20 Uhr, im Jubikuz, Sandeldamm, Infos unter 1000bruecken.de

Auch interessant

Kommentare